Nordfrankreich, ein KulturlandNordfrankreich, ein Kulturland

Herzlich Willkommen in Nordfrankreich!

01. Tag Anreise - Câteau-Cambrésis - Valenciennes
Abfahrt mit dem Bus am frühen Morgen in Richtung Câteau-Cambrésis. Besichtigung des Musée Matisse. Das Matisse Museum kann zweifellos als einer der wichtigsten Entwicklungsfaktoren für Kultur und Tourismus in Nordfrankreich gelten. Das Museum wurde von dem Künstler Henri Matisse in der Stadt, in der er geboren wurde, selbst gegründet. 1952 schenkte er seinen Mitbürgern 82 Kunstwerke, die im Palais Fénelon zu sehen sind.
Abendessen und Übernachtung in Valenciennes.

02. Tag Arras - Vimy - Lens - Béthune
Besichtigung der Stadt Arras, bekannt durch ihre Plätze, die durch ihre flämische Bauweise eine kunstvolle Einheit bilden. Entdecken Sie die Gedenkstätte Vimy, deren Gelände die französische Nation dem kanadischen Volk überließ und das den gefallenen Soldaten des Ersten Weltkrieges gewidmet wurde. Gegen Mittag erreichen Sie Lens für eine Käseverkostung mit regionalem Bier. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Musée Louvre Lens. Das Musée Louvre Lens beherbergt überwiegend Kunstwerke aus dem Pariser Louvre, aber auch Kunst von regionalen Künstlern. Bevor Sie Lille erreichen, besichtigen Sie die Stadt Béthune mit ihrem imposanten Glockenturm und dem Backsteinturm der Kirche Saint-Vaast, die den flämisch anmutenden Platz mit seinen Giebelhäusern beherrschen.
Abendessen und Übernachtung in Lille.

03. Tag Lille
Besichtigung der Stadt Lille, welche ihre Besucher mit französischem Charme und einer spürbaren flämischen Tradition bezaubert. Überall blüht das Leben, auf den historischen Plätzen wie dem Place du Général de Gaulle, vor den alten Fassaden am Palais Rihour, im Palais des Beaux Arts sowie im Hof der altehrwürdigen Börse. Mittagessen in Lille mit anschließender Besichtigung des „Musée la Piscine“ in der einstigen Textilstadt Roubaix. Nicht nur die Architektur ist sehenswert sondern auch die Sammlung aus Industrie- und Textildesign sowie Malerei des 19. Und 20. Jahrhunderts. Anschließend besuchen Sie die „Villa Cavrois“. Die von Paul Cavrois in Auftrag gegebene Villa wurde zwischen 1929 und 1932 von Architekt Robert Mallet-Stevens errichtet.
Abendessen und Übernachtung in Lille.

04. Tag Lille
Das Kunstmuseum in Lille, „Palais des Beaux Arts“, gilt gleich nach dem Louvre als das zweitwichtigste Museum Frankreichs, das allein wegen seiner außerordentlichen Sammlungen flämischer und holländischer Malerei geschätzt wird. Rückfahrt nach Deutschland.

Programmänderungen nach Ihren Wünschen sind selbstverständlich möglich!
Wir unterbreiten Ihnen Ihr persönliches Angebot, fragen Sie uns!

 

Fordern Sie jetzt ein Angebot an