Das wunderschöne französische BaskenlandStreifzug durch das wunderschönen Baskenland

8-tätige Flugreise (Programmvorschlag)

Streifzug durch das wunderschöne Baskenland

Das französische Baskenland, welches nicht mit dem spanischen Baskenland zu vergleichen ist, wenngleich man auch hier für seine Kultur und Historie besonderen Stolz hegt, präsentiert sich als friedliche Region mit sanfter Landschaft und allerlei Spezialitäten und äußerst interessanten Ausflugszielen.


Tag 1 - Anreise
Flug von Deutschland nach Bordeaux oder Biarritz. Transfer zum Hotel, Zimmerverteilung.
Übernachtung im Raum Biarritz/Saint-Jean-de-Luz.

Tag 2 – Biarritz und Arcangues
Der Name Biarritz ist nahezu Sinnbild eines mondänen Badeortes. Stattliche Villen, Casino und Art-déco allerorten unterstreichen dies noch heute. Geniessen Sie einen Besuch am Strand und sehen den vielen Surfern zu, die die hohen Wellen an diesem Küstenabschnitt für ihren Sport nutzen. Oder beobachten Sie einfach nur das wilde Spiel der Wellen auf dem vorgelagerten Felsen, der über eine  Fußgängerbrücke erreichbar ist.
Über Bidard geht es dann nach Arcangues, einem kleinen baskischen Dorf. Hier lebte der in Frankreich und Spanien seinerzeit sehr bekannte Sänger Luis Mariano („Mexiko“), der auch dort seine letzte Ruhestätte fand.

Übernachtung im Raum Biarritz/Saint-Jean-de-Luz

Tag 3 - La Rhune und weitere typische baskische Dörfer
Auf dem Weg nach La Rhune liegt Ascain, ein typisches baskisches Dorf mit vertäfelten Häusern, traditionell stets in den Farben Blau, Rot und Grün auf weißem Putz. Obligatorisch auch das Pelota-Feld mit der Spielwand sowie natürlich einer kleinen Kirche, welche hier aber mit ihren Galerien über drei Stockwerke besonders sehenswert ist.

La Rhune, ein Berg, auf dessen Gipfel man bei schönem Wetter eine phantastische Aussicht auf das Meer und die bewaldete Landschaft hat, ist durch eine Zahnradbahn von 1924 zu erreichen. Allein die Fahrt ist schon ein Erlebnis!

Mittagspause in Sare, einem der schönsten Dörfer Frankreichs. Weitere Beispiele baskischer Dörfer folgen mit Ainhoa und dem überregional bekannten Espelette. Letzteres ist das Zentrum für den Anbau der roten Paprika, deren ganz eigene Schärfe in zahlreichen Produkten der Region (Öle, Essig, Pulver…) wieder zu finden ist. Hier findet auch eine Besichtigung statt.

Übernachtung im Raum Biarritz/Saint-Jean-de-Luz.

Tag 4 - Saint Jean Pied de Port und Saint-Etienne-de-Baigorry
Das an der Nive gelegene Saint-Jean-Pied-de-Port mit seiner Zitadelle und Stadtmauern aus dem 15. bis 17. Jahrhundert ist ein bedeutender Ort des Jacobweges. Die am Weg liegenden Herbergen und die obligatorischen Zeichen der Jacobsmuschel geben Zeugnis davon.

Nach der Mittagspause besuchen Sie Saint-Etienne-de-Baigorry, das in einem Tal gelegen und durch einen Gebirgsbach in 2 Ortsteile gespalten ist.
Der Tag endet mit einer Weinverkostung.

Übernachtung im Raum Biarritz/Saint-Jean-de-Luz.

Tag 5 - Musée Guggenheim in Bilbao
Fahrt nach Bilbao mit Stadtbesichtigung und Besuch des Musée Guggenheim mit seiner umfangreichen Kunstsammlung mit Exponaten aus dem 20. Jahrhundert. Aber auch der Museumsbau selbst kann als einmaliges Kunstwerk angesehen werden.

Übernachtung im Raum Biarritz/Saint-Jean-de-Luz

Tag 6 - Bayonne
Die in drei Viertel durch Nive und Adour aufgeteilte Stadt ist eine der Perlen des Baskenlandes. Petit Bayonne, Grand Bayonne und Saint-Esprit laden zu einem ausgedehnten Bummel ein. Sie erfahren in Bayonne, wie der beliebte Jambon de Bayonne produziert und vollendet wird.
Passend dazu Mittagessen in Bayonne mit allerlei Spezialitäten der Region.
Anschließend Fortgang der Stadtführung und Besuch des Museums des Baskenlandes, welches in einem sehr schönen Bürgerhaus aus dem 17. Jahrhundert untergebracht ist. Neben zahlreichen Gemälden, die das Leben im Baskenland zeigen, sind auch viele Gebrauchsgegenstände, Bekleidung, Utensilien zum baskischen Nationalsport „Pelotte“ und dergleichen mehr zu besichtigen.

Übernachtung im Raum Biarritz/Saint-Jean-de-Luz.

Tag 7 - Saint-Jean-de-Luz
Nahe der spanischen Grenze besuchen Sie den kleinen – aber feinen – Badeort Saint-Jean-de-Luz. Man sieht der Stadt an, daß sie einst von wohlhabenden Reedern bewohnt wurde. Parallel zur hübschen Fußgängerzone verläuft hinter einer Reihe von Häusern die weitläufige Strandpromenade und lädt zu einem Spaziergang ein.
Rest des Tages zur freien Verfügung.

Übernachtung im Raum Biarritz/Saint-Jean-de-Luz.

Tag 8 - Rückreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein persönliches Angebot! Programmänderungen sind selbstverständlich auf Wunsch möglich! Fragen Sie uns!

Weitere Programmvorschläge
Besuch eines "Pelote Spiels"
Besichtigung von San-Sebastian
Bootsfahrt

Fordern Sie jetzt ein Angebot an